Steigerlied

Der Freiberger Schichtwechsel wird unter Bergleuten, Studenten und Bergakademisten um 24 Uhr – traditionell durch den dienstältesten Obersteiger – angestimmt. Das Absingen des Steigerliedes sowie des Fakultätsliedes ist obligatorisch. Mitunder wird die Zeremonie durch weitere Gesänge (“Die alten Germanen”, “Kurfürst Friedrich von der Pfalz”) verlängert.
Dieser Brauch entstand in finsterer Vorzeit, als die Bergleute regelmäßig bei Schichtende zu Mitternacht ihrer Freude über eine weitere unfallfreie Schicht durch fröhlichen Gesang freien Lauf ließen.
Mangels Obersteiger nimmt dessen Rolle heutzutage zwangsläufig der Ranghöchste unter den Anwesenden ein.

Noten zum Steigerlied

    Steigerlied

    Glück Auf!, Glück Auf!,
    der Steiger kommt!
    und er hat sein helles Licht bei der Nacht
    und er hat sein helles Licht bei der Nacht
    schon angezündt,
    schon angezündt.

    Schon angezündt,
    das gibt ein Schein
    und damit so fahren wir bei der Nacht
    und damit so fahren wir bei der Nacht
    in’s Bergwerk ein,
    in’s Bergwerk ein.

    In’s Bergwerk ein,
    Wo die Bergleut’ sein,
    die da graben das Silber und das Gold bei der Nacht
    die da graben das Silber und das Gold bei der Nacht
    aus Felsgestein,
    aus Felsgestein.

    Aus Felsgestein,
    schlagen sie das Gold
    und dem schwarz-braun Mägdelein bei der Nacht
    und dem schwarz-braun Mägdelein bei der Nacht
    dem sind sie hold
    dem sind sie hold.

    Und kehrt er heim,
    zu dem Mägdelein,
    erschallt des Bergmann’s Gruß bei der Nacht,
    erschallt des Bergmann’s Gruß bei der Nacht,
    Glück Auf!, Glück Auf!,
    Glück Auf!, Glück Auf!.

    Bei der Suche im Internet fanden wir dann noch eine etwas andere Version und
    viele ergänzende Strophen, wo für fast jeden Berufszweig was dabei ist…

    Leicht andere Version:

    Glück Auf, Glück Auf, der Steiger kommt,
    und er hat sein helles Licht bei der Nacht,
    und er hat sein helles Licht bei der Nacht,
    schon angezünd’t, schon angezünd’t.

    Schon angezünd’t, das wirft sein Schein,
    und damit so fahren wir bei der Nacht,
    und damit so fahren wir bei der Nacht,
    ins Bergwerk ein, ins Bergwerk ein.

    Ins Bergwerk ein, wo die Bergleut’ sein,
    die da graben das Silber und das Gold bei der Nacht,
    die da graben das Silber und das Gold bei der Nacht,
    aus Felsgestein, aus Felsgestein.

    Der eine gräbt das Silber, der eine gräbt das Gold,
    doch dem schwarzbraunen Mägdelein bei der Nacht,
    doch dem schwarzbraunen Mägdelein bei der Nacht,
    dem sein sie hold, dem sein sie hold.

    Ade, ade, Herzliebste mein,
    doch dort drunten im tiefen Schacht bei der Nacht,
    doch dort drunten im tiefen Schacht bei der Nacht,
    da denk’ ich dein, da denk’ ich dein.

    Und kehr ich heim, zur Liebsten mein,
    dann erschallet des Bergmannes Gruß bei der Nacht,
    dann erschallet des Bergmannes Gruß bei der Nacht,
    Glück Auf, Glück Auf,
    Glück Auf, Glück Auf.

    Das Steigerlied – inoffizielle Strophen
    Im Fakultätenlied werden alle anwesenden Personengruppen besungen. In jedem Fall beginnt der Gesang mit den Strophen für die Bergleute bzw. Hüttenleute und endet mit der für die “anderen Leut”.

    Die Bergleut’ sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie tragen das Leder vor dem Arsch bei der Nacht,
    denn sie tragen das Leder vor dem Arsch bei der Nacht,
    und saufen Schnaps, und saufen Schnaps.

    Die Strophe der Abfallentsorger:
    Die Abfallentsorger sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie saufen nur das Beste, und entsorgen dann die Reste,
    denn sie saufen nur das Beste, und entsorgen dann die Reste;
    und saufen’s auch, und saufen’s auch.

    Die Strophe der andren Leut’:
    Die ander’n Leut’ sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie tragen zwar kein Leder, doch ‘nen Arsch den hat ein jeder,
    denn sie tragen zwar kein Leder, doch ‘nen Arsch den hat ein jeder
    und saufen auch und saufen auch.

    Die anderen Leut’sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’
    denn sie tragen zwar kein Leder, aber saufen tut ein jeder,
    denn sie tragen zwar kein Leder, aber saufen tut ein jeder,
    und saufen auch, und saufen auch.

    Die Strophe der Apotheker:
    Die Apotheker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie drehen ihre Pillen, um die Embryos zu killen,
    denn sie drehen ihre Pillen, um die Embryos zu killen;
    und saufen’s aus, und saufen’s aus.

    Die Apotheker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    Denn sie verkaufen diese Pillen um des Lustgewinnes Willen
    Denn sie verkaufen diese Pillen um des Lustgewinnes Willen
    und saufen’s aus, und saufen’s aus.

    Die Strophe der Archeologen:
    Die Archeologen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie suchen alte Knochen, um ‘ne Suppe sich zu kochen,
    denn sie suchen alte Knochen, um ‘ne Suppe sich zu kochen
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Strophe der Assistenten:
    Die Assistenten sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie beziehen kleine Löhne, aber spucken große Töne,
    denn sie beziehen kleine Löhne, aber spucken große Töne;
    und saufen’s auch, und saufen’s auch.

    Die Strophe der Aufbereiter:
    Die Aufbereiter sein’s, sein`s kreuzbrave Leut’
    denn sie machen aus der Scheiße immerhin noch gute Preise
    denn sie machen aus der Scheiße immerhin noch gute Preise
    und saufen auch, und saufen auch.

    Die Aufbereiter sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie stehen an den Scheidern und sie schäkern mit den Weibern,
    denn sie stehen an den Scheidern und sie schäkern mit den Weibern;
    und saufen’s auch, und saufen’s auch.

    Die Strophe der Beamten:
    Die Beamten sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie sitzen an den Spitzen, aber können uns nichts nützen,
    denn sie sitzen an den Spitzen, aber können uns nichts nützen
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Brautleute:
    Die Brautleute sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    Denn das Ja-Wort sie sich gaben, um zum Feiern Grund zu haben
    Denn das Ja-Wort sie sich gaben, um zum Feiern Grund zu haben
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Strophe der Brückenbauer:
    Die Brückenbauer sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn am Tage bau’n sie Brücken und am Abend geh’n sie schlafen,
    denn am Tage bau’n sie Brücken und am Abend geh’n sie schlafen
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Chemieingenieure:
    Die Chemieingenieure sein kreuzbrave Leut’,
    Denn sie treiben’s in der Nacht bis es im Reaktor kracht
    Denn sie treiben’s in der Nacht bis es im Reaktor kracht
    und saufen’s aus, und saufen’s aus.

    Die Strophe der Chemiker:
    Die Chemiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie brennen aus der Kohle Schnaps und andre Alkohole,
    denn sie brennen aus der Kohle Schnaps und andre Alkohole
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Chemiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’!
    Denn sie mischen viele Stoffe, sind den ganzen Tag besoffe’
    Denn sie mischen viele Stoffe, sind den ganzen Tag besoffe’
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Chemiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’!
    Denn sie mixen die Atome, brauchen täglich zehn Kondome
    Denn sie mixen die Atome, brauchen täglich zehn Kondome
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Chemiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’!
    denn sie basteln Lümmeltüten um das Schlimmste zu verhüten
    denn sie basteln Lümmeltüten um das Schlimmste zu verhüten
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Chemiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’!
    denn sie könnens nicht vertragen wenn aus Säuren Knochen ragen
    denn sie könnens nicht vertragen wenn aus Säuren Knochen ragen
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Chemiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’!
    denn sie kochen dicke Suppen und vernaschen ihre Puppen
    denn sie kochen dicke Suppen und vernaschen ihre Puppen
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Chemiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie mixen die Retorten, dass es stinkt wie aus Aborten,
    denn sie mixen die Retorten, dass es stinkt wie aus Aborten;
    und saufen’s auch, und saufen’s auch.

    Die Strophe der Chirurgen:
    Die Chirurgen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    Denn sie schnippeln und sie schneiden, während die Patienten leiden
    Denn sie schnippeln und sie schneiden, während die Patienten leiden
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Strophe der Deponieleute:
    Die Deponieleut’ sein’, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie sammeln Müll und Schmutz – alles für den Umweltschutz -,
    denn sie sammeln Müll und Schmutz – alles für den Umweltschutz -
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Elektriker:
    Die Elektriker-Leut’ sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie machen nach Belieben einen Kurzschluss in Betrieben,
    denn sie machen nach Belieben einen Kurzschluss in Betrieben
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Energieverfahrenstechniker:
    Die Energieverfahrenstechniker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie machen Strom für jeden und sie heizen wie die Blöden,
    denn sie machen Strom für jeden und sie heizen wie die Blöden;
    und saufen’s auch, und saufen’s auch.

    Die Energieverfahrenstechniker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie koken und sie schwelen und versaufen ihre Seelen,
    denn sie koken und sie schwelen und versaufen ihre Seelen;
    und saufen’s auch, und saufen’s auch.

    Die Strophe der E-Techniker:
    Die E-Technikerleut’sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’
    denn sie wickeln die Motoren, die die Bergleut’ dann verschmoren
    denn sie wickeln die Motoren, die die Bergleut’ dann verschmoren
    und saufen auch, und saufen auch.

    Die Strophe der Fabrikleute:
    Die Fabrikleut’ sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn aus Kiserit und Ton kochen sie die Produktion,
    denn aus Kiserit und Ton kochen sie die Produktion
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Gastwirte:
    Die Gastwirte sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie panschen in der Stille und vermanschen die Promille,
    denn sie panschen in der Stille und vermanschen die Promille
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Geologen:
    Die Geologen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie suchen Ammoniten und verbreiten schlechte Sitten,
    denn sie suchen Ammoniten und verbreiten schlechte Sitten
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Geologen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie klopfen auf die Steine aber Ahnung hab’n sie keine,
    denn sie klopfen auf die Steine aber Ahnung hab’n sie keine
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Geophysiker:
    Die Geophysiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’!
    denn sie suchen in den Betten nach den Eroslagerstätten
    denn sie suchen in den Betten nach den Eroslagerstätten
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Strophe der Gesellschaftswissenschaftler:
    Die Gewi-Leut sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie lesen Marx und Engels, sind auch sonst recht brave Bengels,
    denn sie lesen Marx und Engels, sind auch sonst recht brave Bengels;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Gewi-Leut sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie lesen in der Prwada, halten sich für Wissenschaftler,
    denn sie lesen in der Prawda, halten sich für Wissenschaftler;
    und saufen’s auch, und saufen’s auch.

    Die Strophe der Gießer:
    Die Gießer sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie gießen nur Fragmente und bezahlen Alimente,
    denn sie gießen nur Fragmente und bezahlen Alimente;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Strophe der Hausfrauen(eine Oktave hoeher):
    Die Hausfrauen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie hacken Petersilie und vermehren die Familie,
    denn sie hacken Petersilie und vermehren die Familie
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Hüttenleute:
    Die Hüttenleut’ sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie tragen das Leder vor dem Bauch bei der Nacht,
    denn sie tragen das Leder vor dem Bauch bei der Nacht
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Informatiker:
    0 1 0 1 – 0 1 0 1
    0 1 1 0 0 1 1
    0 1 0 1 0 0 1
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Informatiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’!
    Sie verstehen auch die Schwaben, weil sie Sprachcompiler haben
    Sie verstehen auch die Schwaben, weil sie Sprachcompiler haben
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Informatiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’!
    Denn sie speichern unsere Taten, die uns hinterher verraten
    Denn sie speichern unsere Taten, die uns hinterher verraten
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Informatiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’!
    Und sind 8 Bit auch nur ein Byte, sind sie nachher trotzdem breit
    Und sind 8 Bit auch nur ein Byte, sind sie nachher trotzdem breit
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Informatiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’!
    Statt zu hauen in die Tasten leer’n sie lieber schnell den Kasten
    Statt zu hauen in die Tasten leer’n sie lieber schnell den Kasten
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Informatiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’!
    Sie programmieren heimlich Viren, die die Wirtschaft ruinieren
    Sie programmieren heimlich Viren, die die Wirtschaft ruinieren
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Informatiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’!
    Denn sie ficken die Maschinen, die die anderen nur bedienen
    Denn sie ficken die Maschinen, die die anderen nur bedienen
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Strophe der Jungfrauen:
    Die Jungfrauen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie haben straffe Brüste und vermehren die Gelüste,
    denn sie haben straffe Brüste und vermehren die Gelüste
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Juristen:
    Die Juristen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie reiten Paragraphen und verhängen harte Strafen,
    denn sie reiten Paragraphen und verhängen harte Strafen
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Juristen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie erfinden Paragraphen, um die falschen zu bestrafen,
    denn sie erfinden Paragraphen, um die falschen zu bestrafen;
    und saufen’s auch, und saufen’s auch.

    Die Strophe der Kaufleute:
    Die Kaufleut’ sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie sitzen auf dem Leder und beschummeln mit der Feder,
    denn sie sitzen auf dem Leder und beschummeln mit der Feder
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Kohleveredler:
    Die Kohleveredler sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie machen aus der Kohle Schnaps und andere Alkohole,
    denn sie machen aus der Kohle Schnaps und andere Alkohole;
    und saufen’s auch, und saufen’s auch.

    Die Strophe der Lagerstättenleute:
    Die Lagerstättenleut’ sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie suchen Lagerstätten, schlafen oft in fremden Betten,
    denn sie suchen Lagerstätten, schlafen oft in fremden Betten
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Landwirte:
    Die Landwirte sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie stehen bis zum Bauche nur im Mist und in der Jauche,
    denn sie stehen bis zum Bauche nur im Mist und in der Jauche
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Literaten:
    Die Literaten sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie lesen Schillers Dramen und verführen alte Damen,
    denn sie lesen Schillers Dramen und verführen alte Damen
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Markscheider:
    Die Markscheider sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie tragen den Kompass vor dem Bauch bei der Nacht,
    denn sie tragen den Kompass vor dem Bauch bei der Nacht
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Markscheider seins, seins kreuzbrave Leut!
    denn sie messen in dem Schacht, daß der Berggeist drüber lacht,
    denn sie messen in dem Schacht, daß der Berggeist drüber lacht;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Strophe der Maschinenbauer:
    Die Maschinenbauer sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie bauen die Maschinen, die der Bierherstellung dienen,
    denn sie bauen die Maschinen, die der Bierherstellung dienen
    und saufen auch und saufen auch.

    Wir Maschinenbauer sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’
    denn sie bauen die Maschinen wo die Bergleut’ dran verdienen,
    denn sie bauen die Maschinen wo die Bergleut’ dran verdienen,
    und saufen auch, und saufen auch.

    Wir Maschinenbauer sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’
    Denn sie bauen Vibratoren, die sie in die Frauen bohren
    Denn sie bauen Vibratoren, die sie in die Frauen bohren
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Strophe der Maschinenleute:
    Die Maschinenleut’ sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie reparier’n die Sachen, die man braucht zum Kohlemachen,
    denn sie reparier’n die Sachen, die man braucht zum Kohlemachen
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Mathematiker:
    Die Mathematiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie lernen integrieren, um die Mädels verführen,
    denn sie lernen integrieren, um die Mädels verführen
    und saufen auch und saufen auch.

    Wir Mathematiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    nach dem n-ten trinken wir stets das n+1′te Bier.
    nach dem n-ten trinken wir stets das n+1′te Bier.
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Strophe der Mechaniker:
    Die Mechaniker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie belasten kleine Balken, um die Studiker zu halten,
    denn sie belasten kleine Balken, um die Studiker zu halten;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Strophe der Mediziner:
    Die Mediziner sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie nageln all’ die Knochen morsch und splitterweis’ gebrochen,
    denn sie nageln all’ die Knochen morsch und splitterweis’ gebrochen
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Mediziner sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie wühlen in den Därmen, um die Hände sich zu wärmen,
    denn sie wühlen in den Därmen, um die Hände sich zu wärmen;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Strophe der Metallurgen:
    Die Metallogen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie polieren ihre Schliffe, und beätzen sie mit Schiffe,
    denn sie polieren ihre Schliffe, und beätzen sie mit Schiffe
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Strophe der Metallformer:
    Die Metallformer sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie walzen und sie klopfen, und vertragen manchen Tropfen,
    denn sie walzen und sie klopfen, und vertragen manchen Tropfen;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Strophe der Mineralogen:
    Die Mineralogen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie suchen die Kristalle gramm- und tonnenweis’ für alle,
    denn sie suchen die Kristalle gramm- und tonnenweis’ für alle
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Mineralogen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie suchen nach den Erzen, und zerbrechen Mädchenherzen,
    denn sie suchen nach den Erzen, und zerbrechen Mädchenherzen;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Mineralogen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie hocken froh hier alle und erforschen die Kristalle
    denn sie hocken froh hier alle und erforschen die Kristalle
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Strophe der Museumsleute:
    Die Museumsleute sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    Denn sie bauen die Vitrinen die der Volksverdummung dienen
    Denn sie bauen die Vitrinen die der Volksverdummung dienen
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Strophe der Ökonomen:
    Die Ökonomen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie kurbeln frisch und munter, unsre Wirtschaft rauf und runter,
    denn sie kurbeln frisch und munter, unsre Wirtschaft rauf und runter;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Strophe der Ölleute:
    Die Ölleute sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’
    denn sie bohren und sie pumpen und sie bleiben doch nur Lumpen
    denn sie bohren und sie pumpen und sie bleiben doch nur Lumpen
    und saufen auch, und saufen auch.

    Die Strophe der Philosophen:
    Die Philosophen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie wollen definieren, was sie selber nicht kapieren,
    denn sie wollen definieren, was sie selber nicht kapieren;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Strophe der Physiker:
    Wir Physiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    die Elektronen in den Schalen berechnen sie mit Diff’rentialen,
    die Elektronen in den Schalen berechnen sie mit Diff’rentialen
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Physiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie messen die Atome und benutzen stets Kondome,
    denn sie messen die Atome und benutzen stets Kondome
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Physiker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie kratzen an den Röhren um den Westempfang zu stören,
    denn sie kratzen an den Röhren um den Westempfang zu stören;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Strophe der Polizisten:
    Die Polizisten sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie achten auf die Bösen, die die Büstenhalter lösen,
    denn sie achten auf die Bösen, die die Büstenhalter lösen
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Professoren:
    Die Professoren sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie beziehen hohe Renten und bescheißen die Studenten,
    denn sie beziehen hohe Renten und bescheißen die Studenten;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Strophe der Psychologen:
    Die Psychologen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    Denn als Arbeitsplatz sich nahmen sie die Couch mit fremden Damen
    Denn als Arbeitsplatz sich nahmen sie die Couch mit fremden Damen
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Strophe der Rentner:
    Die Rentner sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn ohne Bergbau weit und breit hab’n sie trotzdem keine Zeit,
    denn ohne Bergbau weit und breit hab’n sie trotzdem keine Zeit
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Silikater:
    Die Silikater sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie formen und sie kneten und sind schnell beim Gläserheben,
    denn sie formen und sie kneten und sind schnell beim Gläserheben;
    und saufen’s auch, und saufen’s auch.

    Die Strophe der *:
    Die *-Leut’ sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie graben auf die Schächte und verbringen dort die Nächte,
    denn sie graben auf die Schächte und verbringen dort die Nächte
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Steine- und Erdenleute:
    Die Stein- und Erdenleut’ sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie spalten den Basalt und sie werden dabei alt,
    denn sie spalten den Basalt und sie werden dabei alt
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Studenten:
    Die Studiosis sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie erkannten schon ganz richtig: Bier für’s Studium das ist wichtig,
    denn sie erkannten schon ganz richtig: Bier für’s Studium das ist wichtig
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Studenten sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie ziehen durch die Städtchen, und verführen alle Mädchen,
    denn sie ziehen durch die Städtchen, und verführen alle Mädchen;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Studenten sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    was am Tage sie studieren, tun sie nachts oft ausprobieren,
    was am Tage sie studieren, tun sie nachts oft ausprobieren
    und saufen auch und saufen auch.

    Bergstudenten sein`s, sein`s kreuzbrave Leut’
    denn sie geh`n auf Exkursionen und versaufen für Millionen
    denn sie geh`n auf Exkursionen und versaufen für Millionen
    und saufen viel, und saufen viel.

    Die Strophe der Tagebauer:
    Die Tagebauer sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie baggern Sand und Kohle und vertragen Alkohole,
    denn sie baggern Sand und Kohle und vertragen Alkohole;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

    Die Strophe der Theologen:
    Die Theologen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    Denn sie predigen Euch Sachen, die sie selber gar nicht machen
    Denn sie predigen Euch Sachen, die sie selber gar nicht machen
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Theologen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    Denn sie gründen neue Sekten und versaufen die Kollekten
    Denn sie gründen neue Sekten und versaufen die Kollekten
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Theologen sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie tragen schwarze Kutten und verführen kleine Nutten,
    denn sie tragen schwarze Kutten und verführen kleine Nutten
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Tiefbohrer:
    Die Tiefbohrer sein’s, sein’s kreuzbrave Leut’,
    denn sie schieben ihr Gestänge in die ölverschmierten Gänge,
    denn sie schieben ihr Gestänge in die ölverschmierten Gänge
    und saufen auch und saufen auch.

    Die Strophe der Umweltschutztechniker:
    Die Umweltschutztechniker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    Denn wir vergiften die Natur und sie verdienen daran nur
    Denn wir vergiften die Natur und sie verdienen daran nur
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Umweltschutztechniker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    Denn sie retten die Welt, daß die Bierversorgung hält
    Denn sie retten die Welt, daß die Bierversorgung hält
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Strophe der Verfahrenstechniker:
    Die Verfahrenstechniker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    Denn sie brauen die Gemische die ein jeder trinkt bei Tische
    Denn sie brauen die Gemische die ein jeder trinkt bei Tische
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Verfahrenstechniker sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    Denn sie bauen die Destillen und dreh’n selber ihre Pillen
    Denn sie bauen die Destillen und dreh’n selber ihre Pillen
    und saufen’s aus und saufen’s aus.

    Die Strophe der Volkswirte:
    Die Volkswirte sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie kurbeln froh und munter uns’re Wirtschaft hoch und runter,
    denn sie kurbeln froh und munter uns’re Wirtschaft hoch und runter;
    und saufen’s auch, und saufen’s auch.

    Die Strophe der Wirtschaftswissenschaftler:
    Die Wiwis sein’s, sein’s kreuzbrave Leut!
    denn sie fälschen die Bilanzen, und vermehren die Finanzen,
    denn sie fälschen die Bilanzen, und vermehren die Finanzen;
    und saufen´s auch, und saufens auch.

Hinterlasse eine Antwort